It’s all about you – 7 gesunde Tipps, damit du 2022 beruflich abhebst

„Gesundheit wird erst geschätzt, wenn man krank ist!“, sagte bereits Thomas Fuller. Wir alle wissen, dass gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und Bewegung wichtig sind. Aber halten wir uns auch daran und berücksichtigen das alles im Alltag?

 7 Tipps für beruflichen Erfolg

Die Antwort ist: Leider nein. In der Hektik des Alltags ist es nicht immer leicht die richtige Balance zu finden, allzu stressig und getaktet ist der Tag. Wir geben dir 7 Tipps, die du in deinen Tagesablauf integrieren kannst.

Schritt 1: Gesunde Ernährung!

Das Wichtigste zuerst: Unsere Ernährung. „Du bist, was du isst!“, ist noch immer der Leitsatz schlechthin und wir können dir sagen: es stimmt. Unser Körper lebt von dem, was wir ihm geben. Meist hetzen wir von einer Diät zur Nächsten, um unsere Pölsterchen loszuwerden und verzichten dabei sogar lieber ganz darauf zu essen. Meist vergessen wir dabei aber, dass der Körper Energie braucht. Einfach nur weniger oder gar nichts zu essen ist nicht die Lösung. Such dir eine für dich passende „Diät“, die dich dennoch mit der nötigen Energie versorgt. Ausreichend Obst, Gemüse und Ballaststoffe sind das A&O. Sie versorgen dich mit ausreichend Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, wobei Gemüse zu fast jedem Essen gehört. Denke bei deiner nächsten Mahlzeit daran.

Schritt 2: Verwende die 80:20 Regel

Was bedeutet das? Es klingt komplizierter als es ist. Es bedeutet lediglich, dass du bei 80% deiner Mahlzeiten darauf achten solltest, dass sie so gesund und nahrhaft wie möglich sind. Die restlichen 20% darfst du lockerer sehen.

Schritt 3: Ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wesentlich

Trinkst du genug? Ein Erwachsener sollte pro Tag mindestens 1,5 Liter Wasser trinken. Weniger als 1 Liter ist in jedem Fall zu wenig, um den Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Trinken wir zu wenig, schadet dies unseren Organen. Entgegen der üblichen Annahme, dass es nur die Nieren betrifft, müssen wir leider sagen, dass es alle Organe betrifft. Stelle dir daher bewusst eine Karaffe mit Wasser an deinen Arbeitsplatz und auch zu Hause auf deinen Tisch. Damit wirst du regelmäßig daran erinnert, deinen Flüssigkeitsbedarf aufzustocken.

Wasser trinken Flüssigkeitszufuhr

Schritt 4: Baue Bewegung in deinen Alltag ein!

Wir alle kennen es, man plant mehr Sport zu machen, kommt dann aber meist nicht dazu, da der Alltag voll ist mit anderen Dingen. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die du immer wieder in deinen Tag miteinbauen kannst. Kurze Strecken kann man gut zu Fuß erledigen, das fördert deine Gesundheit, indem du frische Luft mit Bewegung kombinierst. Sitzt du den ganzen Tag im Büro? Auch hier gibt es Alternativen. Viele steigen mittlerweile auf Tische um, die man hochfahren kann. So kann man in der Arbeit zwischendrin auch mal stehen und muss nicht die ganze Zeit sitzen. Das bringt zumindest etwas Abwechslung für deinen Körper.

Schritt 5: Triff dich mit Freunden

Sozialkontakte sind wichtig! Freundschaften geben dem Leben einen Sinn und wirken sich positiv auf Körper und Seele aus. Momentan herrschen wieder besondere Zeiten, daher eine Alternative, die zwei Seiten verbindet, nämliche frische Luft und Sozialkontakte: Triff dich mit Freunden bei einem Spaziergang anstatt im Cafe zu sitzen. Schnappt euch einen Coffee to go und los geht’s. Die Bewegung wird euch guttun und regt manchmal auch das Gespräch an. Eine gute Portion Vitamin D fängt man damit auch gleich ein. Insbesondere im Winter bekommen wir ohnehin zu wenig davon. Da lohnt es sich jeden Sonnentag zu nutzen.

Schritt 6: Mach mal Pause

Gönne dir eine Auszeit vom Alltag. Es muss nicht immer Urlaub sein, es kann auch mal ein gutes Buch sein, das du dir gönnst oder eine Einheit Yoga. Alles, was dich entspannt und beruhigt, ist erlaubt. Höre in dich rein. Womit kannst du am besten abschalten?

Pause vom Alltag

Schritt 7: Gute Nacht!

Irgendwann muss der Tag auch mal ein Ende haben. Es gibt mittlerweile keine allgemein gültige Aussage wieviel Stunden Schlaf der Mensch tatsächlich benötigt, um sich die Regeneration zu holen, die er benötigt. Manche schwören auf ihre 8 Stunden Schlaf, manchen wiederum ist das viel zu viel. Hier musst du selbst rausfinden, was dir gut tut. Wichtig ist jedoch zu beachten, dass es nicht nur auf die Quantität des Schlafs ankommt, sondern auch die Qualität. Schaffe dir dein eigenes Reich. Am Besten ist ein gemütliches Bett im Schlafzimmer ohne Fernseher oder sonstige elektronische Geräte. Der TV sollte im Wohnzimmer bleiben. Auch das nochmal schnelle Nachlesen von Neuigkeiten am Handy bereits im Bett liegend ist nicht ideal. Suche dir dein eigenes Ritual , um voller Energie und Vitalität das neue Jahr zu erobern.

Kümmere dich um deinen Körper. Er ist der einzige Ort, den du zum Leben hast!

Kunden interessierten sich auch für:

Innere Balance Formel
Mit Griffonia und Rhodiola Rosea
Ruhe & Schlaf Formel
Mit Ashwagandha, Hopfen und Baldrian