Rhodiola Rosea (Rosenwurz) – natürliche Hilfe bei Stress

Fühlst du dich häufig vom Alltag gestresst oder bist durch außergewöhnliche Belastungen in einem mentalen Tief? Dann könnte Rhodiola Rosea für dich zu einem hilfreichen Heilkraut werden.

Rhodiola Rosea Rosenwurz Pflanze 

Die auch als Rosenwurz bekannte Pflanze gilt als Stresskiller und natürliches Antidepressivum, mit dem du deine psychische Gesundheit unterstützt und die Resilienz gegen Stress förderst. Wir geben dir die wichtigsten Tipps und Infos!

1. Was ist Rhodiola Rosea?

Rhodiola Rosea ist eine zu den Sukkulenten zählende Pflanze aus der Familie der Dickblattgewächse. In den fleischigen Pflanzenteilen wird viel Feuchtigkeit gespeichert. Sie wächst in den kühlen bis arktischen Regionen und Gebirgen von Eurasien und Nordamerika. Optisch eher unscheinbar zeigt sich die Rosenwurz als ein wertvolles Heilkraut zur Linderung von Stresssymptomen, Erschöpfungszuständen und Schwächegefühlen.

In Sibirien wird die Rosenwurz auch "Goldene Wurzel" genannt und gilt als förderlich für die Konzentration und das Gedächtnis. Auch in den fernöstlichen Medizin-Richtungen wie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) oder im Ayurveda wird die Rosenwurz geschätzt, um Erschöpfungszustände, Antriebslosigkeit oder depressive Episoden zu behandeln und Stressauswirkungen auf den Körper und den Geist zu reduzieren.

2. Wie hilft Rosenwurz bei Stress und Erschöpfung?

Seine stimulierende Wirkung auf den Geist und die Seele verdankt die Rosenwurz den besonderen Inhaltsstoffen, zu denen neben Salidrosid auch Rosavin, Rosin und Rosarin zählen. Auch sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Monoterpene aus der Rosenwurz fördern den Organismus. In Untersuchungen wurde besonders eine Erhöhung des Nervenbotenstoffs Serotonin erkannt, das als Glückshormon bekannt ist.

Ein guter Serotonin-Haushalt gibt eine gute Stimmung, lässt Belastungen leichter ertragen und fördert die Gedächtnisleistung. Die Rosenwurz mindert ebenfalls Symptome von Stress, Angst und Erschöpfungszuständen, beispielsweise Schlaflosigkeit, Müdigkeit und damit verbundene körperliche Auswirkungen wie Kopfschmerzen. Wichtig ist es jedoch, dass du neben der Nutzung des Heilkrautes auch die Ursachen bestmöglich reduzierst und dir regelmäßige Pausen zur Entspannung im hektischen Alltag gönnst.

Hilfe bei Stress

3. Wie kann Rosenwurz genutzt werden?

Für die gute Wirkung werden zumeist Fertigpräparate mit den Inhaltsstoffen der Rosenwurz empfohlen, um eine gute Dosierung der gut verträglichen Heilpflanze zu erzielen. So kann es als pflanzliches Antidepressivum und als Stresskiller zum Einsatz kommen, während eine Überdosierung oder Unterdosierung für die entsprechende Wirkung vermieden wird.

Nebenwirkungen sind bei der Einnahme von Rosenwurzprodukten nicht bekannt, wodurch das Verhältnis von Nutzen und Risiko zur Linderung von Beschwerden durch psychische Erkrankungen wie Burnout, Depressionen oder Angstzuständen begleitend zu einer ärztlichen Therapie für die Rosenwurz spricht.

4. Rhodiola Rosea: Ausgleich für die Seele gegen Stress und Erschöpfungszustände

Willst auch du in Phasen mit erhöhter Stressbelastung deine Gesundheit fördern, findest du mit der Rosenwurz ein hilfreiches Heilkraut für die pflanzliche Behandlung. Individuelle Fragen zur Wirkung und Dosierung der Heilpflanze solltest du jedoch mit deinem Arzt oder Apotheker vor der Einnahme von Rosenwurzprodukten klären.

Rhodiola Rosea – für deine Innere Balance!

 

Kunden interessierten sich auch für:

CODE VITAL Innere Balance Formel CODE VITAL Ruhe und Schlaf Formel
Innere Balance Formel
Mit Rhodiola Rosea und Griffonia
Ruhe und Schlaf Formel
Mit Ashwagandha, Baldrian und Hopfen