"Apfeltyp" oder "Birnentyp"? – So beeinflusst Übergewicht unseren Körper!

Übergewicht und Adipositas sind verbreitete Probleme, die unsere Gesundheit gefährden. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sind heute bereits über 30% aller Menschen in Deutschland und Österreich übergewichtig. Für Amerika werden sogar Zahlen von bis zu 60% angegeben. Doch warum ist Übergewicht ein so wichtiger Faktor für die Gesundheit?

Frau mit Apfel und Birne in der Hand 

Übergewicht bezeichnet die Erhöhung des Körpergewichts durch eine über das Normalmaß hinausgehende Vermehrung des Körperfettanteils. Bei starkem Übergewicht sprechen Mediziner von Fettsucht (Adipositas). Wie es dazu kommt, wie man dem entgegenwirken kann und welche Fettverteilungstypen (Apfeltyp vs Birnentyp) es gibt, erzählen wir dir gleich.

Wodurch entsteht Übergewicht?

Übergewicht ist in der Regel die Folge einer positiven Energiebilanz. Was zunächst "gut" klingt, ist jedoch die erhöhte Zufuhr von Energie in einer Menge, die deutlich den wirklich notwendigen Energiebedarf überschreitet. Wird über einen langen Zeitraum hinweg mehr Energie zugeführt als wir verbrauchen, lagert der Organismus die überschüssige Energie ein - Fettpolster und Übergewicht entstehen.

Gemessen wird das Übergewicht über den BMI (Body Mass Index), der entsprechend Körpergröße, Geschlecht und Gewicht ein Verhältnis setzt. Ab einem BMI von 25 gilt ein Mensch als übergewichtig, über 30 wird von Adipositas (krankhafter Gewichtsüberschuss) gesprochen.

Welche Körpertypen gibt es?

Das Gewicht nimmt Einfluss auf den Körper und kann die Entwicklung diverser Erkrankungen begünstigen. Dabei spielt der Körpertyp eine weiterführende Rolle: der androide Körpertypus, auch als "Apfeltyp" bezeichnet sowie der gynoide Körpertypus, der sogenannte "Birnentyp".

Der "Apfeltyp"

Der "Apfeltyp" lagert überschüssige Energie im viszeralen Fett des Körpers ein. Dieser Bereich liegt rund um den Oberkörper, vor allem den Bauchbereich, als Fett um die Organe herum. Hierdurch weist der "Apfeltyp" eine erhöhte Stoffwechselaktivität auf, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Stoffwechselstörungen erhöhen.

Das Risiko für derartige Folgeerkrankungen ist beim androiden Typ höher als beim gynoiden Typ.

Der "Birnentyp"

Beim "Birnentyp" wird der Energieüberschuss im subkutanen Fettgewebe eingelagert. Dieses liegt vor allem im Bereich der Hüfte, am Po und an den Oberschenkeln. Dem Birnentyp wird in der Regel kein gesteigertes Krankheitsrisiko durch das Übergewicht zugesprochen.

Dennoch kann es durch das Übergewicht zu Gesundheitsproblemen kommen, beispielsweise in Form von frühzeitigem Gelenkverschleiß und Bewegungsproblemen.

Grundlegend kann überschüssiges Gewicht jedoch bei beiden Körpertypen zu Störungen im Glukosestoffwechsel, zu Insulinresistenzen und zu psychischen Problemen führen. Das Wohlbefinden ist bei Betroffenen häufig sowohl körperlich als auch mental eingeschränkt, wodurch sich Selbstbewusstseinsreduzierung, psychosoziale Probleme bis hin zu Depressionen und Isolationen entwickeln können.

schwarzer Pfeffer

Gegen das Übergewicht und für die eigene Gesundheit!

Die beste Selbstfürsorge beginnt mit der Vermeidung von Adipositas und der Reduktion bereits vorliegender Fettpolster durch eine Verbesserung der Energiebilanz. Manchmal reicht schon der Verzicht auf Zwischenmahlzeiten oder deren Austausch gegen gesündere Snacks, um die Energiezufuhr zu reduzieren und langfristig abzunehmen. Dabei macht es mehr Sinn, die eigene Ernährung zu prüfen und langfristig zu verändern als extreme Diäten über kurze Zeiträume durchzuführen. Zudem findest Du mit vielen leckeren Lebensmitteln auf dem Speiseplan Unterstützung: Chili, schwarzer Pfeffer, Grüntee, Grüner Kaffee oder klassischer Kaffee ohne Milch und Zucker gelten als echte Fatburner. Zudem sind Nährstoffe wie L-Carnitin (z.B. in dunklem Fleisch) oder der Vitalstoff Vitamin C maßgeblich am guten Stoffwechsel beteiligt.

Gönne Dir regelmäßig gesunde und ausgewogene Ernährung mit deinen Favoriten der Fatburner. Sorge für eine gute Flüssigkeitszufuhr und ausreichend Bewegung. Auch guter Schlaf und regelmäßige Alltagspausen für die Seele helfen Dir, überflüssige Kilos loszuwerden und somit Deine Gesundheit zu schützen. Starte noch heute mit einer positiven Veränderung hin zu einer negativen Energiebilanz gegen überflüssiges Gewicht.

Starte noch heute – mit einer positiven Veränderung hin zu einer negativen Energiebilanz.

Kunden interessierten sich auch für:

CODE VITAL Figura Burn Komplex CODE VITAL Hunger & Zucker Stopp
Figura Burn Komplex
Mit natürlichen Fatburnern zur Wunschfigur
Hunger & Zucker Stopp
Natürliches Apfelpektin - quillt im Magen auf